Coronatagebuch Tag #49

20200429_191154

Kinderkunst: Schiff aus Gipskarton

#Coronart

Vor lauter Langeweile machen wir Kunst.

Nee, langweilig ist uns nicht. Aber es ist so viel Zeit in der Pipeline. Wir können schon das ganze NEINhorn auswendig und führen das demnächst als Theaterstück auf. Im Livestream. Via Zoom oder so.

Die Tochter schreibt vor lauter fehlender Ablenkung ihre Deutsch-Aufsätze schon ganz sauber und fehlerfrei. Sogar die Fleißaufgabe für die Alten im Altenheim. Dann legt sie den Füller hin und geht wortlos in die Werkstatt, nimmt eine Säge und Gipskarton und baut sich ein Schiff.

Währenddessen schreiben wir die Partitur von Eleanor Rigby nach Gehör auf. (Es gibt jetzt nämlich für Eingeweihte einen Instagram-Account, auf dem jeden Abend ein Beatles-Song gelauncht werden muss. Da kommt man kaum hinterher.)

Vorgestern konnte ich nachts nicht ins Bett gehen, weil ich eine Kurzgeschichte für 1000zeichen fertigkriegen musste. Seither schaue ich jeden Tag nach, ob sie schon online ist. Oder ob sie vielleicht nie online geht, weil sie zu schlecht ist. Aber auch das will ich dann ja wissen.

20200427_180655

Kinderkunst: Lehmfiguren